Arbeitsgemeinschaft Wasserkraftwerke
Nordrhein-Westfalen e.V.

Teurer Ökostrom aus Wasserkraft? Ein Märchen!

Der Strom aus Wasserkraft ist sicher ökologisch wertvoll, aber nicht teuer!

Sauberer Strom aus den Wasserkraftanlagen unserer Mitglieder wird in der Regel nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütet. Diese Vergütung liegt heute überwiegend bei 7,67 ct/kWh. Größere Anlagen mit einer Leistung von über 500 kW erhalten 6,65 ct/kWh.

Diese Grundvergütungen haben sich trotz Inflation zwischen 1991 (damals umgerechnet 7,07 ct/kWh) und 2007 (7,67 ct/kWh) kaum verändert. Im gleichen Zeitraum stieg der Verbraucherpreisindex um 34,4 %. Real sanken die Einspeisevergütungen also um satte 23 %. Trotz höherer Betriebskosten und Umweltauflagen wird Strom aus Wasserkraft real heute deutlich schlechter vergütet als noch vor 15 Jahren!

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes erlösten die Energieversorger Anfang 2007 für 1 kWh Strom beim privaten Endverbraucher 14,33 ct (ohne Abgaben und Steuern). Alleine im Zeitraum 2000 bis 2007 erhöhte sich der Preis für den Verbraucher (ohne EEG-Abgaben und Steuern) um mehr als 30 %; die Strompreise für das Gewerbe, ebenfalls ohne Abgaben und Steuern, stiegen in diesem Zeitraum um mehr als 40 %.
Preiswerter, ökologischer Wasserkraftstrom dämpft somit den allgemeinen Anstieg der Energiekosten deutlich, statt ihn zu verteuern!

Funktionstüchtiger, denkmalgeschützter Generator einer Wasserkraftanlage

Die Energieerzeugung mit Wasserkraft ist daher auch volkswirtschaftlich wesentlich sinnvoller als der Import fossiler Energie aus den Krisenregionen der Welt, um sie bei uns zu verbrennen. Energie aus Wasserkraft bedeutet: Arbeitsplätze statt CO2!

Natürlich kann aufgrund der begrenzten Möglichkeiten in Deutschland nicht alle Energie aus Wasserkraft gewonnen werden. Aber Wasserkraft ist mit deutlichem Abstand die ökonomischste regenerative Energie und - gemessen an Gesamterzeugung und Verfügbarkeit - auch immer noch die Bedeutendste.


Weltweit mehr Strom aus Wasserkraft als aus Erdöl und Atom zusammen

Viel zu wenig ist bekannt, dass weltweit mit Wasserkraft sehr viel Strom erzeugt wird - mehr als aus öl- und atomgetriebenen konventionellen Kraftwerken zusammen.

Einige geographisch begünstigte Länder stellen fast ihren gesamten Strom aus Wasserkraft her. So hat z. B. Norwegen einen Wasserkraftanteil von mehr als 95 %.


Wasserfall in einem norwegischen Fjord

Wertschöpfung im der Region

Wasserkraftanlagen werden in der Regel in den strukturschwächeren, ländlichen Regionen betrieben. Ausgaben für Bau, Wartung, Instandhaltung und Betrieb bleiben in der Region und stützen die örtliche Wirtschaft. Praktisch alle Anteile der Energieerzeugungskosten bleiben so auch in Deutschland.



Im unserem Verband organisierte Fachfirmen

Aus den Reihen unserer Mitglieder empfehlen sich folgende Unternehmen für die Ausführung von Arbeiten rundum die Wasserkraft, die z. T. zum Kreis der international tätigen Weltmarktführer in diesem Segment zählen:


Bega Wasserkrafttechnik



H&S Hard- und Software Technologie



Klewa Wasserbautechnik



Kochendörfer Wasserkraftanlagen



Maier Wasserkraft




Öwatec Wasserkraft



Voith Hydro